Flüchtlingsheime werden von Nazis angegriffen, die Regierung diskutiert über Verschärfung der Asylbestimmungen, die Kommunen stellen Heime zur Verfügung, in denen Flüchtlinge eingesperrt werden, während, unter anderem, das Deutsche Rote Kreuz bei der Verwaltung der Einsperrung hilft,... Rassismus und Ausgrenzung ist Teil des Bestehenden. Die Nazis, über die die Politik und Presse heuchlerisch jammern, brauchten die „besorgten Bürger“ nur auf dem bereits gesäten rassistischen Boden abzuholen.

Jede Herrschaftsform hat ihre Methoden, um Menschen wegzusperren oder zu eliminieren, die für sie „unbrauchbar“ oder ihr einfach ein Dorn im Auge, sind. Die Methode der demokratischen Herrschaft ist es, die für sie „Unerwünschten“ oder „Überflüssigen“ vor den Grenzen wegzusperren oder in Gefängnissen, Flüchtlingsheime oder anderen Knästen einzusperren.

Wenn man weiß, dass nicht die Migration, sondern die Ausbeutung und Herrschaft das Problem ist, dass nicht die Flüchtlinge für die eigene prekäre Situation verantwortlich sind, sondern der Staat und die Politik, dann weiß man, dass es nicht die Flüchtlingsunterkünfte sind die brennen sollten, sondern: der Bundestag, die Ausländerbehörden, Parteibüros, staatlichen und wirtschaftlichen Institutionen, Polizeistationen, Jobcenter, und alle anderen die dazu beitragen, dass der tägliche Horror wie gewohnt seinen Lauf nehmen kann; und wenn Flüchtlingsheime brennen, dann damit diejenigen die flüchten nicht in solchen Heimen eingesperrt werden, sondern dort wohnen können wo sie wollen!

Sozialer Krieg statt Bürgerkrieg! Freiheit für alle!

* * * * *